Background Image

Pferde

PFERDE

Die chilenischen Pferde, Raza Chilena, bei uns auch häufig Criollos genannt, sind bekannt für ihre Ausdauer, Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit. Trotz ihrem Stockmass von „nur“ 1.40 m - 1.50 m sind sie sehr kräftig und können auch schhwere Personen durch die Gegend tragen. Alle Farben sind vertreten, doch Schecken kommen fast nur bei „Mestizos“, nicht reinrassigen Criollos, vor. Chile ist ein sehr langgestrecktes Land und durchzieht verschiedene Klimazonen, das setzt voraus, dass die Pferde anpassungsfähig sind. Im Norden müssen sie mit der heissen und trockener Luft der Wüste klarkommen, im Süden mit starkem Wind, Schnee und Minustemperaturen. Was mich an dieser Rasse am meisten fasziniert, ist die unglaubliche Trittsicherheit, mit der sie uns sicher durch die rauhe Landschaft der chilenischen Anden führt.

 

Meine Pferde

 

Camelia

CameliaCamelia ist eine reinrassige Stute der Raza Chilena mit Jahrgang 2005. Im Jahr 2010 habe ich sie von ihrem Züchter im Rio Hurtado-Tal gekauft. Sie hat einen sehr sensiblen Charakter und die Ausbildung zum Rodeopferd ging ihr zu schnell, so begann sie, sich dagegen zu wehren. Da ich kein Rodeo reite, kann sie nun ihr Können und ihre Ausdauer auf langen Touren unter Beweis stellen. Camelia begleitete mich auch auf dem dreimonatigen Ritt durch den Süden Chiles. Durch ihr schönes Erscheinungsbild und den starken Charakter, machte sie sich in ganz Chile einen Namen.

 

 

Chamantiada

ChamantiadaNachdem Camelia ein paar Monate bei mir war, wurde sie immer dicker und dicker. Bald wurde klar, dass der Grund nicht am Futter lag, sondern an Chamantiada. Im September 2011 erblickte sie das Licht der Welt und katapultierte sich mit ihrem tollen Charakter sofort in unsere Herzen. Chamantiada ist sehr ruhig, nervenstark und auf Ausirtten voller Tatendrang. Genau wie ihre Mutter, durfte auch Chamantiada ihre Jugendzeit in der Herde hoch in den Anden verbringen.  Dies hat ihre natürliche Trittsicherheit noch verstärkt und es ist ein Genuss, mit ihr durch die Berge zu reiten. Da ihr Vater eine flüchtige Weidebekanntschaft von Camelia und somit unbekannt ist, ist Chamantiada ein sogenannter Mestizo.

 

Zu den Touren